Scheibentönung in Wien und Wiener Neustadt
Mit uns steht Ihrer professionellen Scheibentönung bald nichts mehr im Weg

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Scheibentönung. Sollte dennoch etwas unklar sein, dann melden Sie sich gerne bei uns.

Was kostet es, die Scheiben tönen zu lassen?

Eine Scheibentönung beginnt bei uns ab 160,00 € zzgl. USt. Die genauen Preise für die Scheibentönung richten sich nach der Art und dem Umfang des Auftrags. Entscheidend ist, um welches Fahrzeug es sich handelt und wie viele sowie welche Autofenster getönt werden sollen.

Die nachfolgenden Richtpreise geben Ihnen einen ungefähren Eindruck über die zu erwartenden Kosten:

Welche Autoscheiben dürfen in Österreich getönt werden?

Bei einer Scheibentönung kommen sogenannte Tönungsfolien zum Einsatz. Diese dürfen in Österreich per Gesetz nur an den Seitenscheiben ab der zweiten Sitzreihe, an der Heckscheibe und an den Dachfenstern angebracht werden. Die Windschutzscheibe und die vorderen Seitenscheiben dürfen also nicht getönt werden.

Sollten Sie sich für eine Scheibentönung entscheiden, muss Ihr Fahrzeug außerdem über zwei Hauptrückspiegel der Klasse III oder II gemäß Richtlinie 2003/97/EG oder ECE-Regelung 46 verfügen.

Weiters gilt, dass Tönungsfolien nur an der Innenseite der Autoscheiben angebracht werden dürfen. Auf keinen Fall dürfen mehrere Folien übereinander geklebt werden.

Darf man die Autoscheiben vorne tönen lassen?

Folien dürfen die Sicht der fahrenden Personen keinesfalls einschränken. Eine Tönung der vorderen Autoscheiben ist laut österreichischer Gesetzgebung daher nicht erlaubt. Scheibenfolien dürfen grundsätzlich nur an den Seiten und Heckscheiben bzw. an den Dachfenstern montiert werden.

An den Seitenscheiben der ersten Sitzreihe sind nur sogenannte Splitterschutzfolien zulässig (keine Tönungsfolien), die eine Lichtdurchlässigkeit von 85 % aufweisen, also nahezu ungetönt sind. Nehmen Sie hierzu ganz einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

Wie lange hält eine Scheibentönung?

Die Haltbarkeit hängt von der Qualität der Anbringung ab. Eine von uns ordnungsgemäß angebrachte Scheibentönung hält in der Regel viele Jahre. Im Normalfall überstehen die von uns verwendeten Qualitätsfolien 10 Jahre und mehr ohne Weiteres. Nach dieser Zeit kann es vorkommen, dass sich die Folienoptik leicht verändert. Außerdem können Farb- und Spiegelwirkungen auftreten.

Wie dunkel dürfen Autoscheiben sein?

Wie dunkel die Tönung Ihrer Autoscheiben ausfällt, entscheiden Sie selbst. Für eine Tönung zugelassen sind prinzipiell nur typengenehmigte Scheibenfolien mit entsprechendem Prüfzeichen von Markenherstellern. Diese sind meist in Tönungsgraden zwischen 75 % und 95 % erhältlich.

Bei uns können Sie zwischen den Tönungsgraden 95 % und 85 % wählen. Die tiefschwarze 95%ige Tönungsfolie mit einer verbleibenden Lichtdurchlässigkeit von 5 % ist von außen nahezu blickdicht.

Sind getönte Scheiben am Auto verboten?

Getönte Scheiben am Auto sind nicht verboten, solange Sie sich an die gesetzlichen Vorgaben halten. Tönungsfolien dürfen an den Seitenscheiben ab der zweiten Sitzreihe, an der Heckscheibe und an den Dachfenstern angebracht werden. Tönungsfolien an der Windschutzscheibe und generell auch an den vorderen Seitenscheiben sind jedoch verboten. Sehen Sie sich dazu gerne auch noch einmal die Frage Welche Autoscheiben dürfen in Österreich getönt werden? an.